Der unkaputtbare LED-Handlauf

LUX GLENDER ULTRA SAFE

LUX GLENDER ULTRA SAFE ist ein, für besonders robuste Anwendungen bzw. besonderen Belastungen ausgesetzten Bereichen, entwickeltes LED-Handlauf-Beleuchtungssystem für diverse Treppengeländer bzw. Geländer.

Fuß- und Radwegbrücken, Autobahnbrücken, Tunnel, Tiefgaragenrampen, maritimer Bereich und ähnliches sind die üblichen Anwendungsgebiete für den LED-Handlauf LUX GLENDER ULTRA SAFE.

Dieses System besteht aus einem hochwertigen, nach allen Normen und Vorschriften der deutschen Bauordnung hergestellten, Edelstahlprofil und einer vollvergossenen ULTRA SAFE Leuchte mit Edelstahlfassung, Schutzart IP69, Schlagfestigkeit IK10 und Schutzklasse III.

Die ULTRA SAFE Leuchten sind Projektprodukte. Die beste Herangehensweise ist das Projekt mit unseren Ingenieuren ausführlich zu besprechen. Details zu klären, die bei der Planung zu beachten sind und falls erforderlich, uns mit der Detailplanung zu beauftragen.

Während der Detail- und Ausführungsplanung wird die optimale Anzahl bzw. Länge der Einzelleuchten exakt definiert. Diese Leuchten werden als Projektleuchten für Sie gefertigt und samt Kabelbäume und Befestigungsmaterial zu Ihnen geliefert.

Bei der richtigen Planung sind auch mit ULTRAS SAFE Leuchten gebogene und gewendelte LED-Handläufe möglich.

Zudem bieten wir Lösungen für Straßen– und Brückengeländer nach RiZ (Richtzeichnung).

Einsatzbereiche

  • Tunnel, Brücken
  • Unterführungen
  • Parkhäuser
  • Treppenaufgänge Außenbereich
  • Gebäude Zugänge
  • Parks, Gartenanlagen
  • Weitere öffentlich zugängliche Bereiche mit hohem Anspruch an Vandalensicherheit und Robustheit
  • Geländer nach RiZ (Richtzeichnung)

Varianten

  • Geeignet Außenbereiche
  • Mit symmetrischen und asymmetrischen Lichtaustritt
  • In Edelstahl V2A und V4A verfügbar
  • Unterschiedliche Oberflächen und Lackierungen auf Anfrage verfügbar
Für ULTRA SAFE verfügbare LED-Hand­lauf­profile

LILLY

ø 42,4 mm

PAULA

ø 48,3 mm

NINA

ø 60,3 mm

EMIL

40 x 40 mm

RONNY

60 x 45 mm

Mögliche Befestigungen

Montage­varianten für LED-Handläufe
LED-Handlauf mit Handlaufhalter oder Pfosten von unten

Bei diesem Standardaufbau kann die Hand ungehindert durchgleiten. Die Variante ist für alle gängigen Pfosten und Handlaufhalter umsetzbar.

Das Lichtband wird durch die Basisaufnahmen unterbrochen. LED-Band im Inneren kann aber ohne Unterbrechung weitergeführt werden. Auf dem Boden ist diese Unterbrechung des Lichtbandes nicht zu sehen.

Das Lichtband ist nur von unten, nicht seitlich zu sehen.

LED-Handlauf zur Treppe gedreht mit Handlaufhaltern oder Pfosten von unten

Mit dieser Befestigungsvariante bedarf es weniger Bauteile, dafür aber höheren Aufwand für den Schweißer.

Der LED-Handlauf wird in Richtung Treppe gedreht, hierdurch kann eine breitere Treppe gleichmäßiger ausgeleuchtet werden.

Das Lichtband wird nicht unterbrochen und ist von der Seite zu sehen.

Diese Variante bietet Designern die Möglichkeit ein homogenes Lichtband mit den Vorzügen der asymmetrischen Ausleuchtung zu vereinen.

Bei richtiger Positionierung der Handlaufhalter kann die Hand des Benutzers auch bei dieser Variante ungehindert durchgleiten.

LED-Handlauf nach unten strahlend oder zur Treppe/Lauffläche gedreht

Diese Modifikation wird oft bei Brücken, Terrassen und weiteren Anwendungen verwendet, die keinen Anspruch an das freie Durchgleiten der Hand haben.

Dabei wird der Handlaufhalter seitlich an den LED-Handlauf angeschweißt. Die Lichtaustrittsfläche kann dabei parallel zum Boden oder auch verdreht angeordnet sein.

Diese Befestigungsvariante ermöglicht ein durchgehendes homogenes Lichtband und eine leichte Anbindung an Pfosten aus anderen Werkstoffen. Der Handlaufhalter kann an die Pfosten, z.B. aus Stahl, angeschraubt werden. Daraus ergibt sich eine Kostenersparnis durch wenige Bauteile.

Der Lichtaustritt beim LED-Handlauf

symmetrisch oder asymmetrisch

Bei dem System ULTRA SAFE ist symmetrischer und asymmetrischer Lichtaustritt möglich.

Im städtischen Umfeld beeinflusst auch die Raumnutzung unter der Brücke die lichttechnischen Planungen, denn oft verlaufen hier weitere Verkehrswege, die von einer blendenden Beleuchtung geschützt werden sollten. Es muss vor allem auch darauf geachtet werden, dass Verkehrsteilnehmer, die unter den Brücken passieren, nicht geblendet werden. Das ist insbesondere bei Bahntrassen und Wasserstraßen, aber auch bei Straßen und Rad– oder Fußgängerwegen zu beachten.

Gebäude, die an die Brücke angrenzen sollten ebenfalls bei der Lichtplanung mit einbezogen werden. Moderne LED-Lichttechnik und entsprechend abgestimmte Lichtpunkthöhen gewährleisten eine gezielte Lichtlenkung und verhindern Blendung. Wir streben eine möglichst blendfreie Ausleuchtung des Weges auf den Fuß- und Radwegbrücken in Verbindung mit beleuchteten Handläufen an.

Jedes Projekt ist so individuell, dass wir gerne mit Ihnen die Planung im Detail abstimmen.

Sprechen Sie uns an - wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot

In unserem Online Shop finden Sie alle Komponenten, um nach Ihren individuellen Wünschen den passenden LED-Handlauf zu konfigurieren. Scheuen Sie sich nicht davor uns zu kontaktieren, wir helfen Ihnen bei der Auswahl und beraten Sie gerne.
Ihr Kontakt für weitere Infos, Spezifikationen, ein maßgeschneidertes Angebot oder ein Muster.
0049 711 47078800
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
LUX GLENDER GmbH
Markomannenstraße 11
70771 Leinfelden-Echterdingen
  • 0049 711 47078800
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!