02. September 2021

LED-Handlauf - eine nachhaltige Beleuchtung

Das patentierte „Licht-im-Handlauf-System“ des schwäbischen Unternehmens LUX GLENDER GmbH ist die nachhaltige Verbindung eines barrierefreien Handlaufs mit einer energiesparender LED-Außenbeleuchtung.

Warum ein LED-Handlauf?

Gutes Licht ist die Voraussetzung für gutes Sehen. Das künstliche Licht mit dem wir uns umgeben, entscheidet darüber, wie wir unsere Umgebung wahrnehmen. In der Dämmerung und in den Abendstunden ist auf öffentlichen Verkehrswegen eine gute Ausleuchtung der Wege notwendig; einerseits um Unfälle zu vermeiden und andererseits um den Passanten ein unbeeinträchtigtes Sicherheitsgefühl zu vermitteln. Das innovative Beleuchtungssystem von LUX GLENDER ermöglicht eine blendfreie, durchgehend homogene Lichtversorgung öffentlicher Flächen im urbanen Außenraum.

Diese gezielte Form der Beleuchtung vermeidet jene dunkleren Bereiche, die man bei einer klassischen punktförmigen Einzelbeleuchtung durch Straßenlaternen erwarten müsste. Die blendfreie, lineare Lichtverteilung sorgt für mehr Sicherheit auf Wegen und Brücken und dient gleichzeitig der Unfallprävention. Einen Handlauf zu installieren, ist in beleuchtungsrelevanten Außenbereichen mit Höhenunterschieden obligatorisch. LUX GLENDER ergänzt dieses barrierefreie Hilfsmittel mit einer innovativen Beleuchtung.

Die Lichtverteilung des „Licht-im-Handlauf-Systems“ sorgt für eine bessere Ausleuchtung, mehr Sicherheit und dient gleichzeitig der Unfallprävention. Die Mehrkosten sind vernachlässigbar, denn der Handlauf, in dem sich die Beleuchtung verbirgt, wird auch ohne Beleuchtung benötigt.

Eine für das „Licht-im-Handlauf-System“ verfügbare, intelligent einstellbare Lichtsteuerung ermöglicht eine relevante Reduktion der, die Tierwelt beeinträchtigenden, Lichtemissionen. Die verwendete „Lichtmenge“ kann ohne Streulicht individuell auf den örtlichen Bedarf eingestellt werden. Je nach Einsatzzweck können sowohl Lichtstrom wie auch die Lichtfarbe in Abhängigkeit der Uhr- und Jahreszeit bzw. Umgebungshelligkeit oder Nutzungsintensität gesteuert werden und garantieren eine naturverträgliche Stadtbeleuchtung für lichtökologisch sensible Gebiete. Die Beleuchtungsstärke kann in den verkehrsarmen Kern- und Nachtstunden natürlich auch vollständig abgeschaltet werden.

LED-Handlauf für Klimaschutz

Die LED im „Licht-im-Handlauf-System“ von LUX Glender ist ein energieeffizientes Leuchtmittel und kann effektiv zur Umsetzung der Klimaschutzziele in Deutschland und Europa beitragen. In vielen Städten und Gemeinden ist die kommunale Außenbeleuchtung veraltet und trägt aufgrund der hohen Kosten wesentlich zum Defizit unserer Kommunen bei. Damit einhergehend verringern sich durch den Einsatz der Lichtinnovation mit ihrer sicheren und zuverlässigen, aber auf das Optimum minimierten Lichtintensität den Energieaufwand, die CO2-Emmisionen und die Installationskosten von Städten und Gemeinden.

Laut einer Studie, die im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) erstellt wurde, werden mehr als 30% des gesamten Energieverbrauchs einer Stadt durch kommunale Straßen- und Wegebeleuchtungen verursacht. Mit dem modernen und intelligent steuerbaren „Licht-im-Handlauf-System“ können Kommunen ökonomischer, ökologischer und sogar auf einzelne Wege bezogen sehr viel bedarfsgerechter agieren. Das durchdachte und praxisbewährte Lichtsystem lässt sich leicht an alle gegebenen Anforderungen in urbanen und ruralen Außenbereichen anpassen.

Die Wartung des „Licht-im-Handlauf-System“ ist einfach und ressourcenschonend: Die Positionierung der Beleuchtung in leicht erreichbarer Höhe von maximal einem Meter erleichtert die Wartung der Handlaufbeleuchtung und den Austausch der Leuchtmittel über die gesamte „Lebensdauer“ einer Beleuchtungsanlage. Bei Wartungsarbeiten kann auf den aufwändigen Einsatz von Kränen und Hebebühnen bzw. auf eine Sperrung von Straßen/Bahngleisen verzichtet werden. Diese Vorteile reduzieren die Unfallwahrscheinlichkeit des Personals während der Wartung drastisch. Zusätzlich lässt sich die Wartung der Beleuchtung im Bedarfsfall auch während der täglichen Nutzungsdauer durchführen.

LED-Handlauf für Ressourcenschonenden Umgang mit Baustoffen

Straßenbeleuchtung ist aus zwei Gründen wichtig und unverzichtbar: Zum einen vermittelt eine Beleuchtung des öffentlichen Raums den Bürgern das Gefühl von Sicherheit, zum anderen dient sie der Orientierung in der Dämmerung. Edelstahl ist einer am häufigsten eingesetzten Baustoffe für technische Installationen im Außenbereich. LUX GLENDER fertigt seine Produkte regional in Deutschland und legt viel Wert auf eine langlebige und hochwertige Materialqualität sowie eine zuverlässige Verarbeitung. So ist es möglich eine hohe und dauerhaft abrufbare Belastbarkeit zu erreichen und durch eine nachweisbare Materialgüte eine zuverlässige Korrosionsbeständigkeit - auch bei Salzwasser und Abgasen – sicher zu stellen. Die LED-Leuchten in der Schutzart IP67 mit einem Stoßfestigkeitsgrad IK10 sind Vandalen sicher und extrem robust.

In der Gesamtheit dieser Faktoren entspricht das Lichtsystem allen Anforderungen des öffentlichen und gewerblichen Baus und den geltenden Bauvorschriften. Der verwendete Edelstahl ist extrem langlebig, zu 100% wiederverwertbar, außergewöhnlich belastbar und besonders geeignet für hygienisch sensible Bereiche. Zudem ist er unübertroffen pflegeleicht.

Materialveränderung durch Reinigungs- und Desinfektionsmittel sind ausgeschlossen. Das variabel steuerbare „Licht-im-Handlauf-System“ ist folglich über Jahrzehnte sicher und zuverlässig einsetzbar und leistet einen garantierten Beitrag zur Nachhaltigkeit unserer technischen Umwelt. Der Edelstahl hat einen niedrigen Kohlenstoffgehalt und ist unter natürlichen Umwelteinflüssen sehr korrosionsbeständig. Er wird sehr häufig in der Baubranche, aber auch in der Nahrungsmittelindustrie eingesetzt.

Metallrecycling ist für unsere und die kommenden Generationen eine der wichtigsten Rohstoffquellen. Unser „Licht-im-Handlauf-System“ lässt sich nach der Nutzungsdauer sortenrein trennen und leistet somit einen wichtigen Beitrag zu Wiederverarbeitung, Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Urban Mining, also die Rückgewinnung von Rohstoffen aus den Ressourcen einer Stadt, spielt bereits heute bei der nachhaltigen Nutzung von Metallen eine wichtige Rolle.

Das von LUX GLENDER erfundene „Licht-im-Handlauf-System“ ist folglich ökonomisch, materialsparend und wertvolle Rohstoffquelle für kommende Generationen. Es ist nach DIN18040, 18024/25 für das barrierefreie Bauen in Deutschland geeignet und erfüllt auch die entsprechenden Normen in der Schweiz und in Österreich.

LED-Handlauf zum Schutz der Artenvielfalt

Künstliche Lichtquellen werden in der Nacht nicht nur von Menschen wahrgenommen, sondern haben einen großen Einfluss auf die Fauna. Zahllose Insekten tummeln sich im Bann des Lichtstrahls von Laternen und Außenleuchten. Aufgrund der alten, punktförmigen Lichtverteilung in mehreren Metern Höhe mussten Außenleuchten sehr hell sein, damit in den genutzten Bereichen die Sicherheit für Passanten garantiert werden konnte. Diese alten, künstlichen Lichtquellen überstrahlen aufgrund ihrer deutlich größeren Beleuchtungsstärke die natürlichen Lichtquellen von Mond und Sternen. Das unbeeinträchtigte Licht des Nachthimmels ist jedoch für die Futter- und Partnersuche nachaktiver Lebewesen immens wichtig.

Durch die niedrige Positionierung des „Licht-im-Handlauf-Systems“ von LUX GLENDER und der Lichtausstrahlung Richtung Fußgängerweg fühlt sich die nachtaktive Tierwelt weniger angezogen. Die lineare Lichtführung des Lichtsystems richtet sich gezielt auf den Weg bzw. die Treppenstufen. Somit können lichtsensible Tiere, Vögel und Insekten ihre Lebensräume außerhalb des Weges ungestört nutzen. Dazu begünstig eine Lichtfarbe mit geringem Blaulichtanteil (Warmlicht ca. 2700-3000 K) das nächtliche Treiben.

Mit dem „Licht-im-Handlauf-System“ von LUX GLENDER können die schädlichen Auswirkungen der Stadtbeleuchtung auf Vögel, Fledermäuse, Spinnen und Insekten minimiert werden. Durch die variantenreichen Steuerungsmöglichkeiten des Lichtsystems lässt sich im Detail einstellen, an welchen Orten und zu welchen Zeiten die erforderliche Helligkeit bereitgestellt wird. Mit der schwäbischen Innovation kann das Beleuchtungsniveau auf ein gestalterisch und funktional notwendiges Maß begrenzt werden. Althergebrachte, übertriebene Lichtemissionen und Lichtverschmutzungen gehören der Vergangenheit an, damit reduzieren sich die Kosten und Klimabelastungen.

LUX GLENDER leistet einen aktiven Beitrag, um unsere, nach menschlichen Bedürfnissen definierte, Umwelt in eine bessere Symbiose mit der Natur zu führen. Kommunen vitalisieren mit dem minimalinvasiven Lichtsystem von LUX GLENDER die gestörten Lebensräume der nachtaktiven Fauna und leisten einen nachhaltigen Beitrag zur Bewahrung der Artenvielfalt.

Aktuellste Beiträge

Licht an! In Deutschlands dunkelsten Ecken

Passend zur Zeitumstellung: Via Facebook und Instagram rufen wir Bürgerinnen & Bürger dazu auf, e...

Der beste LED-Handlauf für zu Hause

Passend zur Zeitumstellung: LUX GLENDER startet die bundesweite Initiative. Via Facebook und Inst...
Ihr Kontakt für weitere Infos, Spezifikationen, ein maßgeschneidertes Angebot oder ein Muster.
0049 711 47078800
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
LUX GLENDER GmbH
Markomannenstraße 11
70771 Leinfelden-Echterdingen
  • 0049 711 47078800
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!